Beim Bundeswettbewerb der Kreisjugendfeuerwehr Fulda am 17. Juni 2017 in Hünfeld-Kirchhasel konnte die Jugendfeuerwehr Margretenhaun bei den Staffel-Mannschaften den 3. Platz belegen.

Damit qualifizierte sich die Jugendfeuerwehr für die Teilnahme am Osthessencup, der am 03. September 2017 in Freigericht-Somborn im Main-Kinzig-Kreis ausgetragen wird.

33 Mannschaften nahmen am Kreisentscheid teil, von denen 11 Jugendfeuerwehren mit einer Staffel an den Start gingen.

Beim A-Teil, dem Löschangriff, müssen eine Saugleitung aufgebaut, 2 C-Strahlrohre vorgenommen und anschließend Knoten + Stiche angelegt werden. Während der Übung werden von den Trupps ein Wassergraben, eine Leiterwand und eine Hürde überwunden.
Am Ende der Übung durchquert der Staffelführer einen Kriechtunnel, begibt sich zu den am Knotengestell wartenden Trupps und gibt das Kommando „Übung beendet“.
Der B-Teil besteht aus einem 400 m Hindernislauf auf Zeit, bei dem an verschiedenen Stationen feuerwehrtechnische Aufgaben erledigt werden müssen. Hierzu gehören, das Rollen eines C-Schlauches, das Anziehen von Schutzausrüstung, das Einbinden eines C-Strahlrohres und das Zielwerfen mit einer Feuerwehrleine.


                               

                 

 

 

                 

 

                 Die Wettkampfstaffel gliedert sich wie folgt auf: 

                 Staffelführer: Julius Abt
                 Maschinist: Noah Schultheis
                 Angriffstruppführer: Jan Schmidt
                 Angriffstruppmann: Timo Schmidt
                 Wassertruppführer: Daniel Heres
                 Wassertruppmann: Jonas Drechsler
                 Ersatzmann: Markus Müller