Endete bislang mit Vollendung des 60. Lebensjahres die aktive Dienstzeit in der Freiwilligen Feuerwehr, kann man nun auf Antrag und einer ärztlichen Untersuchung bis zum 65. Lebensjahr aktiv bleiben. Kameraden die aus Altersgründen oder aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen aus dem Einsatzdienst ausscheiden, werden in die Ehren- und Altersabteilung unserer Feuerwehr übernommen.

Auch in der "passiven Dienstzeit" pflegen die Mitglieder der Ehren- und Altersabteilung einen engen Kontakt zur Feuerwehr. Sie bleiben fester Bestandteil der Kameradschaft, insbesondere Jungkameraden haben somit die Gelegenheit von den Erfahrungen der "Feuerwehrveteranen" zu lernen.

Die Alterskameraden  unterstützen in vorbildlicher Weise die Arbeit der aktiven Mitglieder und sind stets zahlreich bei all unseren Veranstaltungen vertreten.

 

Bild