Nach dem 1. Platz bei den Feuerwehrleistungsübungen auf Bezirksebene am 2. Juli 2016 in Korbach konnte die Wettkampfgruppe der FeuerwehrMargretenhaun beim Landesentscheid in Hungen am 11. September 2016 ebenfalls den 1. Platz belegen.

Damit ist die Freiwillige Feuerwehr Margretenhaun die erste Mannschaft aus dem Landkreis Fulda die sich Landessieger  bzw. Hessenmeister nennen darf.

Aufgrund des Großbrandes in der Gerhardsmühle in Böckels am 07.09.2016, den daraus resultierenden Folgeeinsätzen, Reinigungs- und Wartungsarbeiten die die Feuerwehr Margretenhaun bis zum 10.09.2016 beschäftigten, waren die Möglichkeiten der Vorbereitung auf den Landesentscheid alles andere als optimal.

Dadurch bedingt trat die Feuerwehr Margretenhaun in Hungen mit einer Mannschaft an, die in dieser Aufstellung den praktischen Teil der Feuerwehrleistungsübung noch nicht zusammen geübt hatte. Mit der Vorführung der praktischen Übung am Wettkampftag in einer Zeit von 6:38 Minuten blieb die Mannschaft fast eine Minute unter der Zeitvorgabe und machte dabei, was noch entscheidender war, auch keinen Fehler.

Im theoretischen Teil stellte, wie in jedem Jahr, ein außerordentlich anspruchsvoller Fragebogen die 21 qualifizierten Mannschaften vor große Herausforderungen. Mit einem Ergebnis von 78,1 % im theoretischen und 100 % im praktischen Leistungsteil
kamen die beiden besten Mannschaften auf das gleiche Gesamtergebnis von 92,7 %.

Somit musste die Entscheidung um Platz 1 und Platz 2 durch die Anzahl der korrekt angelegten Knoten und Stiche und die dafür benötigte Zeit ermittelt werden. Mit einer Zeit von 19 Sekunden gegenüber 40 Sekunden von der Feuerwehr Ranstadt-Ober-Mockstadt konnte die Feuerwehr Margretenhaun diesen Vergleich deutlich für sich entscheiden und verdient gewinnen.

Eine außergewöhnliche und einmalige Leistung der Kameraden aus Margretenhaun die nur aufgrund einer hervorragenden Ausbildung, der Bereitschaft zur Fortbildung und nicht zuletzt dem Teamgeist zu verdanken ist. Bei einer kurzen Ansprache anlässlich seines Geburtstages brachte der Wehrführer Klaus Blum seinen ganzen Stolz zum Ausdruck und bedankte sich bei den Kameraden der Wettkampfmannschaft für das ganz besondere „Geburtstagsgeschenk“.

Die Wettkampfmannschaft der Feuerwehr Margretenhaun gliedert sich wie folgt auf:

Gruppenführer: Bernd Schmidt
Melder: Klaus Blum
Maschinist: Frank Erb
Angriffstruppführer: David Heil
Angriffstruppmann: Patrick Reuter
Wassertruppführer: Aaron Klewitz
Wassertruppmann: Christian Handwerk
Schlauchtruppführer: Marcel Hoier
Schlauchtruppmann: Nico Blum


Und somit beendet die Feuerwehr Margretenhaun ein überragendes Wettkampfjahr, das sich wie folgt darstellt:

 

12.06.2016 Platz 7 auf Kreisebene in Petersberg und Qualifikation für den Bezirksentscheid
02.07.2016 Platz 1 auf Bezirksebene in Korbach und Qualifikation für den Landesentscheid
11.09.2016

Platz 1

auf Landesebene in Hungen

Die Wettkampfgruppe bedankt sich bei den Kameraden der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr für die Unterstützung bei den Übungen und für die Begleitung zu den Wettkämpfen

Ein Dankeschön geht auch an den Stellvertretenden Kreisbrandinspektor Bernd Schädel der der Feuerwehr Margretenhaun den ganzen Tag zur Seite stand.